Ein aufregender Start ins neue Jahr in Craula: Die jungen Bewohner des Kinder- und Jugendwohnheims „Am Hainich“ in Craula bekamen im Januar acht neue Mitbewohner.

Diese kommen aus Eritrea, Algerien, Guinea und Äthiopien – nun ist das Haus mit zwei Wohngruppen voll ausgelastet. Auch das Team bekam Verstärkung von zwei neuen Mitarbeiter*innen.

 

Über Schnee und Kälte freuen sich zwar nicht alle, aber manche können dem ungewohnten Winterwetter doch etwas Spaß abgewinnen und haben in Craula ihren ersten Schneemann gebaut.

 

Die neuen Bewohner lernen schon eifrig Deutsch - mit tatkräftiger Unterstützung von Familie Heuck!


Herr und Frau Heuck kommen wöchentlich in die Einrichtung und geben ehrenamtlich Unterrichtsstunden, so dass sich schon nach kurzer Zeit gute Lernerfolge einstellten.

 

Trotz eisiger Temperaturen und viel Schnee wird die Atmosphäre im Haus immer wärmer und gemütlicher, da sich die  Umbau- und Renovierungsarbeiten dem Ende zu neigen. Die Gerüste verschwanden im Januar aus dem Haus, die Wände wurden bunter und die Jugendlichen konnten ihre neu gestalteten Zimmer beziehen.  

 

Die Handwerker und das Erzieherteam haben gute Arbeit geleistet und ein wohnliches zu Hause geschaffen. Noch sind nicht alle Bauarbeiten abgeschlossen und wir hoffen, dass im Frühling alles fertig gestellt sein wird, denn am 21.  April möchten wir alle Interessierten zu unserem Tag der offenen Tür einladen! Wir freuen uns auf viele Besucher die sich das neu gestaltete Haus ansehen und seine Bewohner kennenzulernen möchten.