Nach Ostern starteten 24 Kinder im 3B-Weißensee ein Feriencamp. Am Anreisetag bezogen alle Kinder ihr Domizil für 4 aufregende Tage auf der Burg Weißensee. Nach einer gemeinsamen kurzen Vorstellungsrunde, starteten 12 Kinder im „Englisch-Camp“ und 12 Kinder bei den „Kleinen Designern“. 

Heike Lindner betreute die Englischgruppe. Jeden Tag wurden Lerneinheiten angeboten und Vokabeln auf spielerische Art und Weise geübt.

 

 

Am Mittwoch fuhren die Englisch-Kinder nach Erfurt und konnten ihr Wissen bei einer Stadtführung auf Englisch testen. Das war eine große Herausforderung, welche mit Unterstützung von Frau Lindner auch gelang. Das große Ziel der Woche war die Moderation der Modenschau. Jedes Englischkind stellte ein Nähkind vor und erklärte, natürlich auf Englisch, was dieses die Woche genäht hatte. 12 Mädchen hatten sich für das Designercamp angemeldet. Die Kinder hatten viele tolle Ideen im Gepäck. Jedes Mädchen konnte unter Anleitung von Steffi Goldschmidt und Katrin Hauer ihre Vorstellungen verwirklichen und entsprechende Schnitte erstellen. An der Nähmaschine entstanden so viele tolle, sehr individuelle Outfits. Alle Kinder waren mit Begeisterung dabei und freuten sich schon sehr auf die Modenschau am Freitag. Denn da konnnten alle Kinder ihren Eltern zeigen, was in den vier Tagen entstanden war. 

 

 

Am Donnerstag Abend ging es auf eine mittelalterliche Tour durch Weißensee. Herr Albach nahm die Kinder mit auf eine Reise rund um den Thüringer Sagenweg. Mit mittelalterlicher Musik begleitet von Caves Feles aus Weißensee konnten die Kinder in das mittelalterliche Geschehen eintauchen. Wir freuen uns schon sehr auf unsere Sommerferienfreizeiten, wo es noch einige Restplätze gibt!

Bild & Text: D. Schulze