Schuljahresrückblick mit vielen Jubiläen

 

Unser THEPRA Förderzentrum hatte ein sehr besonderes und ereignisreiches Schuljahr 2017/2018. So begann unser Schuljahr gleich am 28. September mit einer großen Festveranstaltung anlässlich des 20- jährigem Bestehens unseres Förderzentrums in Trägerschaft des THEPRA Landesverbandes. Verbunden war dieser große Tag auch mit dem 15- jährigen Bestehen unseres Praxisstandortes sowie dem 10- jährigem Jubiläum unseres Schulneubaus. Diese drei Anlässe waren Grund genug, um richtig groß zu feiern. Unsere Festveranstaltung feierten wir  im Kulturhaus Bruchstedts mit all unseren Schülern, Pädagogen und Mitarbeitern sowie zahlreichen geladenen Gästen. Unsere Scüler  und Pädagogen gestalteten einige Programmpunkte selber mit vielen Liedern und einigen Tänzen. Aber auch die THEPRA Grundschulen bereicherten unseren Festakt mit kleinen vorgetragenen Instrumentalstücken. Von den Gästen gab es viele Glückwünsche sowie dankende und lobende Worte. Auch eine Schülerband der Regenbogenschule Gotha überraschte uns mit einem Ständchen. Spätestens jetzt hielt es kaum noch jemanden auf den Plätzen und es wurde getanzt. Mit einer Schülerdisco am Nachmittag ließen wir den tollen und gelungenen Tag ausklingen.

Einen weiteren Höhepunkt bildete am 04.05.2018 unser THEPRA Aktionstag im Rahmen des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, welchen wir auch zum 10. Mal in der Ostkamphalle in Bad Langensalza organisierten und durchführten. Das übergreifende Motto in diesem Jahr lautete „Inklusion von Anfang an!“. Viele verschiedene Aktionen sollen die Vielfältigkeit und das Miteinander in den Mittelpunkt rücken sowie zu einer höheren gesellschaftlichen Akzeptanz und stärkeren Teilhabe beitragen. Unter dem Motto „Inklusion - das sind WIR!“  wetteiferten unsere Schüler gemeinsam mit Schülern der Grundschulen und der Integrativen Kindertagesstätte „Salzaknirpse“. So gingen sie aufeinander zu, begegneten einander, lernten sich besser kennen und ließen Pläne wahr werden. ALLE haben  mitgemacht. JEDER brachte seine Stärken, Talente und Ansichten mit ein. In vielen Teams haben sich die Kinder wieder an verschiedensten sportlichen und künstlerischen Stationen sowie einem Tanzworkshop mit viel Freude ausprobiert. Frau Übensee und Frau Stilzebach gilt unser Dank für die doch sehr aufwendige und umfassende Vorbereitung und Organisation dieses großen Aktionstages.

Am 11.06.2018 war unser Förderzentrum zur Auszeichnungs-veranstaltung der Thüringer Nachhaltigkeitsschulen nach Erfurt in den Thüringer Landtag geladen. Zwei Schüler sowie Frau Erbstößer und Frau Heimbürger fuhren mit vielen Materialien von allen Klassen zu unseren Umweltthemen mit etwas leichter Anspannung, aber auch großer Freude nach Erfurt. 59 Schulen aus ganz Thüringen und allen Schulformen wurden ausgezeichnet und erhielten somit wieder den Titel „Umweltschule Europa – Thüringer Nachhaltigkeitsschule“.  Mit diesem Titel engagieren wir uns in verschiedensten Projekten für den Natur- und Umweltschutz unter dem besonderen Aspekt der Nachhaltigkeit und Langlebigkeit über unseren Lehrplan hinaus. Ausführlich haben sich unsere Klassen u.a. mit dem Wolf beschäftigt. Drei Schulen erhielten zudem Sonderpreise in Höhe von jeweils 1000 Euro. Mit großen Stolz können wir berichten, dass unser Förderzentrum diesen Preis zur Auszeichnungsveranstaltung in Empfang nehmen konnte. Darauf können wir ALLE besonders stolz sein.

 

Am 15.06.2018 war für uns Alle, Schüler wie Mitarbeiter des Förderzentrums, ein großer Tag, denn wir starteten gemeinsam zu einem Schulausflug zur ega nach Erfurt. Darauf freuten wir uns und das Wetter war auch auf unserer Seite. Mit einem großen Bus und unseren Schultransportern ging es los nach Erfurt. Diese Fahrt passte auch hervorragend zu unserem Umweltthema „Regional is(s)t optimal“. Die ega bot für alle Schüler der verschiedenen Jahrgangsstufen die vielfältigsten Möglichkeiten, um den Tag gemeinsam zu erleben. Der tolle Spielplatz mit dem Wasserbereich erfreute besonders die jüngeren Schüler, aber auch die älteren kamen auf dem Abenteuerspielplatz auf ihre Kosten. Außerdem wurde das Schmetterlingshaus, der Rapunzelturm sowie der Bauernhof von den älteren Schülern besucht. Nach dem gemeinsamen Mittag hatten alle noch etwas Zeit, bevor es wieder nach Bruchstedt ging. Dieser Tag wird uns allen noch lange in schöner Erinnerung sein. Ein Dankeschön an Frau Schellenberg und Frau Selmi, die diesen Tag für uns organisiert haben.

 

Unter dem Motto „Bruchstedt sucht die Supertalente“ haben sich unsere Schüler Anfang Juni innerhalb von drei Projekttagen in verschiedenen Workshops ausprobiert. In künstlerisch-kreativen Angeboten, einem Zirkusprojekt sowie einem Medienworkshop konnten viele Talente entdeckt werden. Manch einer ist dabei über seinen Schatten gesprungen. Am Nachmittag des letzten Projekttages haben alle Gruppen ihre Ergebnisse präsentiert. Mit einem „Koffer in Paris“ eröffnete die Theatergruppe nach einem gemeinsamen Grillen die Präsentationsveranstaltung. Es wurde im Laufe des Nachmittags viel gestaunt und viel gelacht. Außerdem Premiere hatte an diesem Tag die neue Popcornmaschine von unserem Geschäftsführer Herrn Gerlach. Die Mediengruppe hat über den gesamten Projektzeitraum viele Fotos und Videosequenzen erstellt und diese zu einer PowerPoint Präsentation zusammengestellt. Alle Schüler und Pädagogen haben sich diese gemeinsam am letzten AG-Tag im Kinoflair und mit Popcorn anschauen können. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden und Organisatoren. 

Der letzte Höhepunkt vor der Zeugnisausgabe war und ist immer unsere Verabschiedungsfeier für die Schulabgänger. Am 27.06.2018 war es wieder soweit. Sechs Schüler wurden im Praxisstandort mit einer schönen Feier offiziell verabschiedet. Für sie gab es ein buntes Programm mit schönen Liedern der Musikgruppe sowie einer Tanzchoreographie der Tanz AG. Natürlich geht diese Feier nicht ohne Reden einher. Worte des Abschiedes mit vielen Wünschen für den Eintritt in ihr Berufsleben erhielten die Schüler von ihrer Schulleiterin Frau Stilzebach, ihren Klassenlehrerinnen Frau Jäckel und Frau Stilzebach, unserer Fachbereichsleiterin für die THEPRA Schulen, Frau Hohlstein, sowie  unserer Fördervereinsvorsitzenden Frau Stadtermann. Zum Abschied erhielten die Schüler ein gestaltetes Fotoalbum mit vielen tollen Erinnerungen aus ihrer Schulzeit, einen Blumenstrauß sowie ein kleines Erinnerungspräsent von ihrer Klasse. Auch alle Schüler der Werkstufen haben ihren Schulabgängern einen kleinen Wunsch mit auf den Weg gegeben. Ein toller Gegenzug dabei war, dass sich die Schulabgänger danach auch mit dankenden Worten an alle Gäste, Schüler und Pädagogen gerichtet haben. Zum Lied „Wir sagen euch tschüss“ wurden die Schulabsolventen mit einer Brücke von ihrer Schulzeit symbolisch verabschiedet. Jeder hatte nun noch Gelegenheit, sich von unseren Schulabgängern mit persönlichen Worten zu verabschieden, was auch dieses Jahr wieder mit Tränen und etwas Wehmut einherging. Nach dieser kleinen Feststunde haben die Werkstufenschüler diesen Tag gemütlich mit einem Grillfest und selbst zubereitetem Salat ausklingen lassen. Natürlich wünschen wir hiermit unseren Schulabgängern nochmals alles Gute und toi, toi, toi für den Weg in ihr Berufsleben.

 

Für einige Schüler heißt es zu Beginn der Ferien „Herzlich willkommen im 10. Bruchstedter Zeltlager“. Ihnen sowie allen anderen Schülern wünschen wir viel Spaß und tolle Ferienerlebnisse. Das Leitungsteam des THEPRA Förderzentrum „Am Fernebach“ bedankt sich ganz herzlich bei allen Pädagogen und Mitarbeitern für ihr Engagement in diesem Schuljahr und wünscht erholsame Ferien. Ein Dank geht auch an unseren Schulträger und alle unsere Sponsoren.

 

Text und Bild: Kirsten Markerdt und Sabine Stilzebach,

THEPRA Förderzentrum Bruchstedt