Fachtag des THEPRA Landesverband Thüringen e. V. 2018

 

„Glücklich ist, wer Gesundheit, Bildung und Zufriedenheit in sich vereint.“ (Th. v. Milet)

 

So hieß es am 21.04.18 zum 4. Fachtag des THEPRA Landesverbandes. Nach der Eröffnung durch den Geschäftsführer Erwin Gerlach und der Tagesmoderatorin und Hauptorganisatorin Nanette Becker, wurden die ca. 120 Teilnehmer in 5 vorab wählbare Workshops eingewiesen. Gleich im 1. Workshop „Tanz dich glücklich“ erklang stimmungsvoller Hip Hop von Miles Shane (Tanzlehrer). Miles Shane studierte  mit allen Teilnehmern eine Choreographie ein, welche dann später präsentiert wurde. Der Applaus der anderen Fachtagsteilnehmer signalisierte deren Begeisterung. Erwin Gerlach, selbst Teilnehmer dieses Workshops, resümierte, dass er viel Spaß beim „Hip-Hoppen“ hatte, aber dennoch beim klassischen Paartanz bliebe. Beim 2. Workshop „Selbstfürsorge durch Reflexion“ geleitet von Kerstin Hartmann, wurden „Torten gebacken“. Die Teilnehmer haben ihre Familie, Partnerschaft, Arbeit, Freizeit und das Ich-sein, gewichtet nach ihrer persönlichen Einschätzung, in Tortenstücke eingeteilt. Es gab einige interessante Erkenntnisse und „AHA-Effekte“. Im 3. Workshop „Malen macht glücklich“, durchgeführt von Steffi Goldschmidt wurde es bunt. Ziel des Workshops war, die innere Ruhe bzw. die „Mitte“ zu finden. Die Teilnehmer fanden unterschiedliche Wege zum gesteckten Ziel. Manche wirkten sehr konzentriert, einige lachten, andere standen in kleinen Gruppen zusammen und analysierten das Gemalte. Nebenan wurde es sehr ruhig und entspannt. Der 4. Workshop „Yoga im Ansatz“, angeleitet von Andrea Becker hatte das Wohlsein im Fokus. Die Teilnehmer präsentierten im Anschluss allen Fachtagsteilnehmern den „Baum“, der auch im Logo des THEPRA Landesverbandes als Symbol der Standhaftigkeit gewählt wurde. Der 5. Workshop „Die Zeit für das Glück ist heute - Achtsamkeitstraining“, moderiert von Nanette Becker, hatte das Ziel „Wir leben im Hier und Jetzt!“ Dort bestand die Aufgabe darin, einen Apfel mit allen 5 Sinnen zu genießen und sich für jeden Sinn Zeit zu nehmen. Alles andere, wie zum Beispiel Geräusche und Gedanken ausblenden, war schwieriger als gedacht. Höhepunkt des Fachtages war Gina Schöler - selbsternannte „Glücksministerin“ mit ihrem Programm „Das kleine Glück“. „Gibt es ein Glücksrezept?“, natürlich gibt es kein Rezept, aber ihr „Glückskoffer“ gab allen viele Anregungen für die persönliche Haltung und persönliche Wertvorstellungen. Ein Luftballon steht z.B. für das innere Kind, ein Taschentuch für den menschlichen Umgang oder eine Eieruhr, um sich Zeit zu nehmen, zu entschleunigen und ein Dominostein für positive Gedanken - nicht „ja aber“ sondern „ja und.“ Der Zauberstab, als letztes Symbol, heißt: „sei deine eigene Glücksfee.“ Dieser ereignisreiche und kurzweilige Fachtag klang mit einem Interview mit Erwin Gerlach aus. Auf die Frage: „Wie stehen Sie zum Thema Glück?“, gab er kleine ganz persönliche Tipps und Anregungen: „kleine Momente genießen“ oder „Glück ist da, wo Familie ist und das traute Heim“ oder „Glück ist, anderen zu vertrauen“ und „wenn es mal nicht so klappt mit dem Glück, liegt im Büro ein zusammengeknüllter Zettel, den man mal in die Ecke werfen kann“. Als Kooperationspartner konnte der THEPRA Landesverband wieder die IKK classic gewinnen. Im IKK-classic-Gesundheitsbus haben viele Fachtagteilnehmer die Möglichkeit genutzt, an einem Gesundheits-Check-Up teilzunehmen. Da auch andere gesundheitliche Faktoren durch mobile Screenings (z. B. Herz-Kreislauf-System) getestet werden können, wird die IKK classic beim nächsten Fachtag ihr Angebot weiter ausbauen. Danke an alle, die zum Gelingen des Fachtages beigetragen haben!

 

 

Text: P. Schaffel, B. Schröder

Bild: Matthäus Bartholomäus